Pressemitteilun Dresden – Hamburg 2015

Pressemitteilung: Onkel Paul’s Reise nach Hamburg – Dresden-Hamburg mit dem Drachenboot

6. Mai 2015 

 

10 Paddler, 3 Steuermänner, eine Radfahrerin… im Alter von 25 – 72 Jahren.

Das sind die Teilnehmer der schon etwas verrückten Ausfahrt mit dem Drachenboot„Onkel Paul“ auf der Elbe nach Hamburg.

Von 34 km – 69 Elbkilometer pro Tag wollen die Freizeitsportler aus Ottendorf-Okrilla und Dresden im Juni diesen Jahres die Elbe abwärts fahren -> gesamt werden das dann stolze 590 km bis Hamburg.

Das Rad begleitet das Boot auf dem Elberadweg.

Riesa, Magdeburg, Gorleben…sind nur 3 der 11 Stationen.

Am 30. Mai 2015 geht’s in Dresden beim Kanuverein Laubegast los, am 9. Juni 2015 wollen die 14 Teilnehmer hoffentlich wohlbehalten in Hamburg eintreffen.

Ein riesiger organisatorischer Aufwand steckt dahinter.

Seit fast 2 Jahren wird die Tour vorbereitet. Die komplette Fahrt begleitet ein Transporter.

Schließlich muss nicht nur ein extra für das Drachenboot angefertigter  – 10,50 m – Hänger mit nach Hamburg, sondern auch Sachen, Zelte, Lebensmittel für und von 14 Teilnehmern transportiert werden.

  1. Wie lang wird eine Tagestour?
  2. Wo wird übernachtet – und das ist natürlich direkt an der Elbe?
  3. Was passiert im Notfall?
  4. Sonnenhüte, Regensachen , Medikamente für müde Knochen und wunde „Hintern“?

Alles muss bedacht und vorbereitet werden. Ein großer Dank gilt der Hahmann-Optik GmbH Langebrück, die sich für alle Teilnehmer um die Ausstattung mit Sportbrillen kümmerte und der Firma Sport Schröer, die mit Geduld und Zeit unsere Paddler mit allen nötigen Utensilien für so eine ungewöhnliche Wassertour  beraten hat und reichlich Pakete hin und her schickte.

In Hamburg unterstützt der ambitionierte Drachenbootfahrer Thomas Fink vom Kanuverein Hanseat die Truppe. Denn die Fahrt im Hamburger Hafen sollte nur ein erfahrener Steuermann übernehmen. Das Drachenboot soll schließlich auch heile durch die nicht zu unterschätzenden Strömungen im Hamburger Hafen am Ziel ankommen.

„Onkel Paul“ ist übrigens nach dem Holländer Paul Metten benannt. Der Chef der  Firma Intega GmbH, mit dem Standort in Ottendorf-Okrilla (einer Tochterfirma der Air Liquide Deutschland GmbH) unterstützt das Drachenbootteam „INTEGrAL“ seit über 10 Jahren aktiv und engagiert. Aus der ursprünglichen Betriebsmannschaft ist inzwischen eine 25-köpfige bunte Truppe von Drachenbootsportlern entstanden, die sich immer wieder gern über Neuzugänge freut.

Neben Ausflügen nach Venedig oder Prag wird es beim wöchentlichen Training – natürlich in Dresden an der Elbe – und gemeinsamen Trainingslagern und Ausflügen nie langweilig.

Mit viel Eigeninitiative, Fleiß und vor allem Spaß hält die Truppe zusammen.

Natürlich werden die Drachenbootfahrer ihren Landkreis Bautzen entlang der Elbe gut vertreten.

Das Botschafter-Paket der Stadt Bautzen wird natürlich an jedem Stopp gern „liegengelassen“.

Infos gibt’s immer auf der Facebookseite: www.facebook.de/drachenboot.integral –

natürlich auch immer aktuelle Berichte  von der Hamburg-Tour.

Bei Fragen:

Thomas Wenzel (Teamcaptain) oder Jens-Uwe Mütze (Tourorganisator)

Email: drachenboot.integral@web.de

Tel.: 0152/58771395  (Thomas Wenzel)

Tel.: 0151/12707985 (Jens-Uwe Mütze)

F.: www.facebook.de/drachenboot.integral

Vielen Dank an die Sponsoren.

Alle sind schon mächtig aufgeregt, hoffentlich geht es bald los…

 

28F7D8E4-1628-40B6-8242-983B17394A1D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s