Pressemitteilung Haveltour 2017

Onkel Paul und Tante Trixi bereisen die Havel.

Kratzeburg bis Havelberg mit dem Drachenboot

 

17 Paddler, 3 Steuermänner, 2 Radfahrerinnen… im Alter von 25 – 73 Jahren.

Das sind die Teilnehmer der schon etwas verrückten Ausfahrt mit den Drachenbooten „Onkel Paul“ und „Tante Trixi“ auf der Havel.

Von 34 km – 65 Havelkilometer pro Tag wollen die Freizeitsportler aus Ottendorf-Okrilla , Dresden und Hamburg im Mai  diesen Jahres die Havel fahren -> gesamt werden das dann stolze 358 km. Nach der Elbetour im Jahr 2015 mit 630 km sollte das kein Problem darstellen.

Das Fahrräder begleitet die Boote auf den Radwegen.

Zehdenick, Ketzin, Rathenow, Havelberg …sind nur 4 der 8 Stationen. Am 25. Mai 2017 geht’s in Kratzeburg bei Kanu Hecht los, am 1. Juni 2017 wollen die 22 Teilnehmer hoffentlich wohlbehalten in Havelberg eintreffen.

Ein riesiger organisatorischer Aufwand steckt dahinter. Seit fast 2 Jahren wird die Tour vorbereitet. Die komplette Fahrt begleitet ein Transporter. Schließlich muss nicht nur ein extra für das Drachenboot angefertigter  – 10,50 m – Hänger mit nach Havelberg, sondern auch Sachen, Zelte, Lebensmittel für und von 22 Teilnehmern transportiert werden.

  • Wie lang wird eine Tagestour?
  • Wo wird übernachtet – und das ist natürlich direkt an der Havel?
  • Was passiert im Notfall?
  • Sonnenhüte, Regensachen , Medikamente für müde Knochen und wunde „Hintern“?

Alles muss bedacht und vorbereitet werden.

239 Übernachtungen, 9 verschiedene Unterkünfte, gefühlte hundert Mails und Stunden am PC, 358 km, Schleusen über Schleusen, 2 Radler, 2 oder nun schon 3 Steuermänner, Bungalows, Fässer, Zelte, Luma-Lager, Zimmer, Ferienwohnungen, Caravans, 239 x Frühstück, Sitzkissen, Wassersäcke, 2 gebundene Bücher als Tourplan, Begleitfahrzeug, 10,50m Bootshänger, natürlich Tante Trixi und Onkel Paul und nicht zu vergessen unsere 6 Sauberdrachen auch Hamburg.

„Tante Trixi“ ist übrigens unser Neuzugang in diesem Jahr und wurde nach der Sponsorin benannt.

„Onkel Paul“ ist nach dem Holländer Paul Metten benannt. Der ehemalige Chef der  Firma Intega GmbH, mit dem Standort in Ottendorf-Okrilla (einer Tochterfirma der Air Liquide Deutschland GmbH) unterstützte das Drachenbootteam „INTEGrAL“ seit über 10 Jahren aktiv und engagiert. Aus der ursprünglichen Betriebsmannschaft ist inzwischen eine 25-köpfige bunte Truppe von Drachenbootsportlern entstanden, die sich immer wieder gern über Neuzugänge freut.

Neben Ausflügen nach Venedig oder Prag wird es beim wöchentlichen Training – natürlich in Dresden an der Elbe – und gemeinsamen Trainingslagern und Ausflügen nie langweilig. Mit viel Eigeninitiative, Fleiß und vor allem Spaß hält die Truppe zusammen.

Natürlich werden die Drachenbootfahrer Ihren Landkreis Bautzen entlang der Elbe gut vertreten und fleißig Werbung machen.

Infos gibt’s immer auf der Facebookseite: www.facebook.de/drachenboot.integral – natürlich auch  immer aktuelle Berichte  von der Haval-Tour.

Alle sind schon mächtig aufgeregt, hoffentlich geht es bald los…

Bei Fragen:

Thomas Wenzel (Teamcaptain) oder Jens-Uwe Mütze (Tourorganisator)

Email: drachenboot.integral@web.de

Tel.: 0152/58771395  (Thomas Wenzel)

Tel.: 0151/12707985 (Jens-Uwe Mütze)

F.: www.facebook.de/drachenboot.integral

Vielen Dank an die Sponsoren:

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s