Unser Tagebuch – Haveltour 2017 – Tag 3 – Zehdenick – Berlin, 28.5.2017

Königsetappe: Zehdenick– Berlin 68 km – 13 Stunden – 2 Schleusen

Das Frühstück im Gasthaus „Zur Fähre“ wurde auf 8 Uhr festgelegt. Wir wurden im Saal begrüßt. Die netten Damen des Gasthauses verwöhnten uns mit lecker Rührei und reichlich Brötchen. Da kam Freude auf.

Nicht ganz pünktlich gegen 9:30 Uhr ging es an den Start.

Alle wussten: heute wird der Tag lang. Deswegen wurden insgesamt 3 Pausen eingelegt. An den 5 Schleusen mussten wir ganz schön lange Wartezeiten in Kauf nehmen.

Auf Schlag saßen: Jensi und Eggi, Gerald und Thomas.

Und der Tag sollte richtig lang werden…

Unsere Fahrradfahrer hatten heute auch 95 km Weg hinter sich. Gegen 21 Uhr trafen sie im Bootshaus ein.

Nun wurde es langsam finster -> stockfinster. Eggi versuchte mit seinem Handy wenigstens ein bisschen Licht zu erzeugen.

Logistikdame Kathleen und Unterstützer Lutz hatten einen relativ einfachen Hinweg zum nächsten Quartier, aber ein wenig Probleme mit Abstellen des Hängers. Die Parksituation ist beim Bootshaus nicht gerade prickelnd.

Natürlich fix und fertig kamen unsere Paddler gegen 22:30 Uhr am Bootshaus Reinickendorf an. Dort erwarteten sie Döner und Grillteller und verschwanden dann nach Mitternacht in die Mehrbettenzimmer und auf die Luftmatrazen im Luma-Lager.

18816314_1057166617718427_1526761294_n

Ein Gedanke zu “Unser Tagebuch – Haveltour 2017 – Tag 3 – Zehdenick – Berlin, 28.5.2017

  1. Pingback: Havel-Tour 2017 – Integral Drachenbootteam Dresden e.V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s